Home

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Upcoming Performances

Konzert der arteMusica-Stiftung

10. March 2018
Clubhaus der Frankfurter Rudergesellschaft Germania 1869 e.V.
Schaumainkai 65
Frankfurt am Main, 60596 Deutschland


+ Google Karte

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Private Veranstaltung der arteMusica-Stiftung im Clubhaus der Frankfurter Rudergesellschaft Germania 1869 e.V.

Erfahren Sie mehr »

Evangelischer Festgottesdienst

10. June 2018 um 10:00 Uhr
St. Lorenz Kirche Nürnberg
Lorenzer Pl. 1
Nürnberg, 90402 Deutschland


+ Google Karte

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

m Rahmen der Internationalen Orgelwoche Nürnberg  Musik von Heinrich Schütz  „Fährt unser Leben schnell dahin als flögen wir von dannen…“ SWV 188 (Psalm 90 aus dem Becker-Psalter), Johann Sebastian Bach  „O Ewigkeit, du Donnerwort“ (Auszüge aus der Kantate BWV 20), Thomas Tallis (Keyboard-Pieces), Philip Glass (Music in Contrary Motion) Bachchor St. Lorenz, Instrumentalensemble, Matthias Ank – Leitung und Orgel, Regionalbischof Dr. Stefan Ark Nitsche – Predigt

Erfahren Sie mehr »

Bachs Messe in h-moll

16. June 2018 um 21:30 Uhr
St. Maria im Kapitol in Köln
Kasinosstraße 6
Köln, 50676 Deutschland


+ Google Karte

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

KÖLN. Die KirchenMusikWoche wird am Samstag, 16. Juni, mit einem besonderen musikalischen Leckerbissen eröffnet. Der figuralchor köln und das Cölner Barockorchester unter der Leitung von Erzdiözesankirchenmusikdirektor Professor Richard Mailänder führen Johann Sebastian Bachs h-moll-Messe in der Kölner Kirche St. Maria im Kapitol auf.   Die h-moll-Messe gehört zu den bedeutendsten Werken der Musikgeschichte. Häufig wird behauptet, sie könne nicht in der Liturgie musiziert werden, weil sie diese sprenge. "Der Gedanke, dass die Liturgie jedoch der Ort ist, wo wir in besonderer Weise Gott begegnen, lässt es als seltsam erscheinen, dass ein Kusntwerk größer sein soll als die Begegnung mit dem lebendigen Gott in der Liturgie", so Professor Mailänder. Daher wird das Werk in eine Eucharistiefeier eingebunden, die dadurch – beginnend gegen 21.30 Uhr – rund drei bis vier Stunden dauern wird. Auch die liturgischen Aspekte werden einen größeren Umfang als in einer "normalen" Messe haben und besondere Akzente erfahren.

Ort und Datum

Kirche St. Maria im Kapitol Kasinostraße 6, 50676 Köln   Sa., 16. Juni 2018 Beginn: 21:30 Uhr Dauer: ca. 3-4 Stunden

Erfahren Sie mehr »

show all performances

News

50 Jahre „Figuralchor Frankfurt“

Der „Figuralchor Frankfurt“ begeht am 18. September 2016 mit einem Festakt sein 50-jähriges Bestehen und blickt dabei auf eine erfolgreiche Chorarbeit unter der langjährigen Leitung seines Gründers Prof. Alois Ickstadt zurück. Heute präsentiert sich der Chor unter seinem neuen Leiter Paul Leonard Schäffer und ist nach wie vor eine treibende Kraft in der musikalischen Chorlandschaft in Frankfurt am Main. Mit einem Festakt und der Aufführung der feierlichen Messe von Franz Schubert in Es-Dur, D 590 feiert der Chor im Dr. Hoch`s Konservatorium sein Jubiläum. Die Solisten sind Jana Baumeister (Sopran), Almira Elmadfa (Alt), Michael Porter (Tenor), Julian Habermann (Tenor) und Thomas Faulkner (Bass). Das Orchester setzt sich aus dem Frankfurter Kammerorchester und dem Frankfurter Bläserensemble zusammen. Anschließend lädt der Chor ...
Weiterlesen …

»Letzte Lieder«

Ein­mal im Le­ben woll­te sie in den Nor­den. Dann war das Haus nicht be­zahlt, das Kind zu klein, die Ar­beit zu wich­tig. Im Ho­spiz hat die Ster­ben­de dem Frank­fur­ter Pro­jekt­künst­ler Ste­fan Weil­ler von der nie an­ge­t­re­te­nen Rei­se er­zählt. Ge­fragt nach dem Lied ih­res Le­bens wünsch­te sich die Frau »et­was aus Skan­di­na­vi­en«. Für sie er­klang am Sams­tag in Aschaf­fen­burg das schwe­di­sche Volks­lied »Uti var ha­ge«. Es war ein besonderer Abend. In die Christuskirche gekommen, um die letzten Lieder Todkranker zu hören, gedachten 450 Menschen zunächst mit einer Schweigeminute der Terroropfer von Paris. »Hass kann nicht mit Hass beseitigt werden, nur mit Liebe«, sagte Almut Föller, ärztliche Leiterin des Hospiz- und Palliativ-Teams Bayerischer Untermain, für das später um Spenden gebeten wurde. Multimediales ...
Weiterlesen …

show all news

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.